Werte

Der Grundsatz meines Keramik-Konzepts baut auf folgenden Wertvorstellungen auf:

Harmonie – meiner Keramik möchte ich einen Wohlfühl-Charakter verleihen. Ruhige Formen und simple Glasuren helfen mir dabei. Aber auch beim Arbeiten kann ich es umsetzen, indem ich beabsichtige, meinen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und dabei dem Wohl von Tier, Mensch und Mutter Erde nicht zu schaden. Das ist meine Vorstellung von Harmonie und Einklang.

Natürlichkeit – Töpfern hat für mich etwas Ursprüngliches. Allein mit einem Naturmaterial und unseren Händen, können wir etwas Einzigartiges erschaffen. Mir gefällt der Gedanke, mit wenig Materialien wie Ton und Holzasche, etwas zu kreieren, das genau diese Natürlichkeit widerspiegelt. 

Ruhe – Töpfern ist für mich die Konzentration auf das Jetzt, das ruhige Arbeiten mit Ton, wodurch ich auch gleichzeitig an mir selbst arbeite. Ich übe mich in Geduld und Akzeptanz. So wie wir den Ton auf der Drehscheibe zentrieren, zentrieren wir uns. Und das bringt mich zu meiner inneren Mitte zurück.

Umweltfreundlichkeit – Nachhaltiges Arbeiten ist mir sehr wichtig. Das heißt für mich konkret: lokale Ressourcen und Materialien zu nutzen, keine giftigen Stoffe zu verwenden oder gar den Abbau fragwürdiger Materialien zu unterstützen; und zu recyclen: von Ton bis hin zur Verpackung ist so vieles möglich. Der Abbau des von mir verwendeten Tons findet im Westerwald in Deutschland statt. Dieser wird ohne einen Zwischenhändler erworben und anschließend direkt von mir verarbeitet. Für meine Arbeiten im Atelier und das Brennen im Elektrobrennofen verwende ich 100% Öko-Strom.

Zudem sind meine verwendeten Glasuren bleifrei und lebensmittelecht. Dadurch erhalten wir nicht nur ein langlebiges Produkt, unsere Umwelt wird auch nicht mit Schwermetallen belastet. Um eine natürliche und nachhaltige Herstellung weiter zu unterstreichen, nutze ich u.a. Holzasche für die Glasuren. Es ist ein generell oft gesehenes ‚Abfallprodukt‘, womit jedoch wunderschöne Ergebnisse erzielt werden.

Auch bei Keramikstücken, die zugesandt werden, möchte ich umweltschonend arbeiten. Die Verpackung sowie das Klebeband bestehen aus recyclebarem Material, beispielsweise aus Pappe und Papier.

~

Meine Vision ist die Kombination von Ton und Holz in ruhigen und natürlichen Formen. Nicht ohne Grund sind es meine zwei liebsten Naturmaterialien; sie sind so vielseitig und wandelbar. So erlauben Ascheglasuren es mir, Ton und Holz eins werden zu lassen. Dazu habe ich in naher Zukunft auch Erweiterungen geplant. Weiteres dazu werdet Ihr bald hier erfahren.